MENU

i-tec USB 3.0 / USB-C / Thunderbolt Dual Display Docking Station + Power Delivery 100W

cadualhdmidockpd-3
PN
EU: CADUALHDMIDOCKPD
CH: CADUALHDMIDOCKPCH
EAN
EU: 8595611706295
CH: 8595611706547
Thunderbolt 3/4USB 3.0USB-CUSB4
  • Universelle Dockingstation, kompatibel mit USB-C, USB-A und Thunderbolt Laptops und Tablets.
  • 2x HDMI unterstützt bis zu zwei FHD/60Hz-Displays (gilt auch für die Apple M1-Plattform) oder ein 1440/50Hz-Display.
  • 6x USB-Anschlüsse, darunter 2x USB-A 3.2 Gen 1 (6 Gbps) und 4xUSB 2.0, für den einfachen Anschluss mehrerer USB-Geräte und Peripheriegeräte.
  • Bietet bis zu 100 W Power Delivery für kompatible USB-C und Thunderbolt Laptops und Tablets. (Das Host-Gerät muss USB-C Power Delivery unterstützen).
  • GLAN-Ethernet unterstützt Netzwerkgeschwindigkeiten von 10/100/1000 Mbit/s und bietet eine robuste und schnelle Internetverbindung.
  • Separate 3,5-mm-Audioeingangs- und -ausgangsbuchsen für den einfachen Anschluss von Kopfhörern oder Lautsprechern.
  • Eine VESA-Halterung ist verfügbar, um Ihren Schreibtisch aufgeräumt und frei von Kabeln zu halten, sowie ein K-Lock-Schlitz für zusätzliche Sicherheit.
Produktmerkmale
Kompatibilitätsprüfung
Empfohlener Verkaufspreis
  • DE - EUR
  • AT - EUR
  • CHF - *
€120.00 EUR exkl. MwSt.
€142.80 EUR inkl. MwSt.
€120.00 EUR exkl. MwSt.
€144.00 EUR inkl. MwSt.
0.00 CHF exkl. MwSt.
0.00 CHF inkl. MwSt.
Jetzt kaufen

 

Kompatibilitätsprüfung

Produktmerkmale

  • 1x USB-C-Anschluss für den Anschluss von USB-C- oder USB-A-Geräten (USB-C-Kabel und USB-C-auf-USB-3.0-Adapter im Lieferumfang enthalten)
  • Dockingstation-Technologie: DisplayLink + USB-C PD
  • Leistungsbereitstellung: 100 W
    • Video-Anschlüsse:
    • 2x HDMI
  • Auflösung:
    • 1 Monitor – 1x HDMI → bis zu 1440p/50Hz
    • 2 Monitore – 2x HDMI → bis zu 2x 1080p/60Hz
  • 2x USB 3.2 Gen1-Anschluss
  • 4x USB 2.0 Anschluss
  • 1x Ethernet GLAN RJ-45 Anschluss (DisplayLink DL-3900)
  • 1x 3,5mm Audioausgang, 1x 3,5mm Mikrofoneingang
  • 1x Stromeingang (DC 20V/6,75A)
  • Klonen von MAC-Adressen: ja (mit i-tec Docker Pro)
  • WOL: S1, S2, S3
  • Unterstützung für Kensington-Schloss
  • Unterstützung für VESA-Montage
  • USB-C-Kabel (100 cm)
  • OS: Windows 10/11, macOS, Android 5 oder höher, Chrome OS R51 oder höher, Linux Ubuntu
  • Einfache Treiberinstallation (Windows, MacOS, Ubuntu, Android (externer Link))
  • Produktabmessungen: 224 x 88 x 27 mm
  • Produktgewicht: 314 g
  • Abmessungen der Verpackung: 250 x 250 x 50 mm
  • Gewicht der Verpackung: 1174 g

 

Hardware-Anforderungen:

  • Ein Gerät mit einem freien USB-A-, USB-C-, USB4- oder Thunderbolt™ 3/4-Anschluss.

Power Delivery-Anforderungen:

  • Ein Gerät mit einem freien USB-C-, USB4- oder Thunderbolt™ 3/4-Anschluss mit Power Delivery-Unterstützung

Betriebssysteme:

  • Windows 10/11, macOS, Android 5 oder höher, Chrome OS R51 oder höher, Linux Ubuntu

 

Wenn die Dockingstation über USB 3.0 angeschlossen ist, wird das Laden von Laptops und Tablets nicht unterstützt.

 

Lieferumfang

  • Produkt
  • USB-C Kabel mit USB-C auf USB-A Adapter (100 cm)
  • Netzadapter (DC-Kabel 110 cm, Stromkabel 170 cm)
  • Handbuch

Auflösung

Beschreibung

Rüsten Sie Ihr Notebook, Tablet oder Smartphone mit einem USB-C- oder USB-A-Anschluss auf. Dieses Thunderbolt-kompatible Dual-Monitor-Dock verfügt über den DisplayLink DL3900-Chipsatz und bietet die Flexibilität von USB-C- und USB-A-Host-Schnittstellen. Ein Verbindungskabel mit beiden Anschlüssen (USB-C für C, USB-C für A) ist im Lieferumfang enthalten. Wenn das Dock mit einem Laptop oder Tablet verbunden ist, das das Aufladen über seinen USB-C- oder Thunderbolt 3-Anschluss unterstützt, kann es bis zu 100 W Strom liefern (Power Delivery).

Die 2x USB-A 3.0- und 4x USB 2.0-Anschlüsse erleichtern den Anschluss vorhandener Hardware und der Gigabit-Ethernet-RJ45-Anschluss bietet eine zuverlässige, robuste und schnelle Internetverbindung mit Unterstützung für 10/100/1000 Mbit/s. An der Vorderseite befinden sich 3,5-mm-Audiobuchsen und an der Rückseite ein leicht zugänglicher Netzschalter, um Strom zu sparen. Ein zusätzlicher Steckplatz für ein Kensington-Schloss bietet zusätzliche Sicherheit, insbesondere für diejenigen, die regelmäßig an öffentlichen Orten arbeiten.

Die i-tec Docks sind mit den meisten Laptop-Marken und -Plattformen kompatibel und machen den Anschluss Ihrer Lieblingshardware so einfach wie nie zuvor. Das Gerät ist äußerst kompakt, ideal für den Einsatz zu Hause oder im Büro. Dank der hybriden Schnittstellenoptionen USB-C oder USB-A ist es besonders für den Hot-Desking-Einsatz geeignet.

  • Verbinden Sie Ihren Laptop, Ihr Tablet oder Smartphone über einen einzigen USB-C- oder USB-A-Anschluss (Kabel im Lieferumfang enthalten) mit anderen Monitoren und Ihrer Lieblingshardware.
  • 2x HDMI unterstützt den Anschluss von bis zu 2 Monitoren (max. Auflösung 2x FHD/60 Hz oder ein 1440p/50 Hz).
  • 6x USB-A-Anschlüsse (2x USB 3.0 und 4x USB 2.0) für den Anschluss aller vorhandenen Hardware und Zubehörteile.
  • Schneller Netzwerk- und Internetzugang über Gigabit Ethernet RJ-45 Port mit 10/100/1000 Mbps Unterstützung.
  • Schlitz für Kensington-Diebstahlsicherung
  • Separate 3,5-mm-Audioeingangs-/-ausgangsanschlüsse
  • Netzschalter zum schnellen und einfachen Zurücksetzen der Dockingstation.
  • 1x Stromeingang – externer Stromadapter (Ausgang: DC 20V/6,75A)
  • Kompatibilität mit verschiedenen Marken und Plattformen

HINWEIS: Wenn die Dockingstation über USB 3.0 angeschlossen ist, wird das Aufladen von Laptops und Tablets nicht unterstützt.

FAQ

Frage: Mein Videoausgang (HDMI, DisplayPort, DVI…) funktioniert nicht, nachdem ich ihn an mein MacBook angeschlossen habe oder nachdem ich DisplayLink-Treiber installiert habe.

A: Apple hat eine neue Sicherheitsfunktion zu macOS 10.13 und höher hinzugefügt, die die automatische Installation von Treibern blockiert, die „Kernel“-Erweiterungen verwenden. Der DisplayLink-Treiber verwendet diese Erweiterungen. Um richtig zu funktionieren, müssen Sie die Ausnahme „DisplayLink Corp“ in den Sicherheitseinstellungen Ihres MacBook aktivieren. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier:

https://i-tec.cz/en/setup/

 

Frage: Ich habe 2 externe Monitore mit eingebauten Lautsprechern. Wenn ich sie an die Dockingstation anschließe, wird von beiden Monitoren der gleiche Ton wiedergegeben. Ist es möglich, den Monitor so einzustellen, dass er den Ton wiedergibt?

A: Leider ist es nicht möglich, den Monitor, der den Ton abspielt, in der Software auszuwählen. Im Moment besteht die einzige Möglichkeit darin, den Ton direkt in den Monitoreinstellungen auszuschalten.

 

Frage: Nach der Aktualisierung des Windows-Betriebssystems funktioniert die Dockingstation nicht mehr.
A: Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  1. herunterladen und DisplayLink Installation Cleaner ausführen – Download im Abschnitt „Handbücher, Treiber“.
  2. starten Sie Ihr Gerät (Computer, Laptop, etc.) neu
  3. Schließen Sie die Dockingstation/den Grafikadapter an
  4. laden Sie die neuesten DisplayLink-Treiber herunter und installieren Sie sie – verfügbar im Abschnitt „Handbücher, Treiber“ oder hier: Treiber

 

Frage: Wenn ich den Deckel meines Laptops schließe, schaltet sich das Gerät ab. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu verhindern?

Antwort:

  • Windows hat spezielle Einstellungen, die steuern, was mit dem Laptop passiert, wenn der Deckel geschlossen wird. Und diese Einstellung muss geändert werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Energieoptionen. Wählen Sie unter den Optionen auf der rechten Seite die Option Weitere Energieeinstellungen. Es öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie aus dem Menü auf der linken Seite Einstellungen für das Schließen des Deckels und wählen Sie Keine Aktion ausführen.
  • Für macOS gibt es 4 Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit das MacBook nicht heruntergefahren wird. Das MacBook muss mit dem Stromnetz, einer externen Tastatur, Maus und einem Monitor verbunden sein. Dann kann der Deckel des MacBooks geschlossen werden und nur der externe Monitor kann verwendet werden.

 

Frage: Ich kann meinen Monitor nicht auf 4K 60Hz Auflösung einstellen.

A: Bitte vergewissern Sie sich zunächst, dass sowohl die Dockingstation/der Grafikadapter als auch der Monitor diese Auflösung verarbeiten können. Stellen Sie außerdem sicher, dass:

  • Wenn Sie über HDMI angeschlossen sind, unterstützt Ihr HDMI-Kabel 4K 60Hz. Nur HDMI-Kabel der Version 2.0 und höher unterstützen dies. Außerdem gibt es bei einigen Monitoren/Fernsehern möglicherweise eine Option in den Einstellungen, die aktiviert werden muss.
  • Wenn Sie über DisplayPort angeschlossen sind, unterstützt Ihr Kabel 4K60 Hz. Nur DP-Kabel der Version 1.2 und höher unterstützen dies. Vergewissern Sie sich außerdem, dass in den Einstellungen Ihres Monitors DP 1.2 oder höher ausgewählt ist. Schauen Sie im Handbuch Ihres Monitors nach, falls Sie nicht wissen, wo Sie diese Einstellung finden können.

 

Frage: Kann ein über eine Dockingstation angeschlossener Monitor nVidia/AMD/Intel-Grafiktechnologien verwenden? Zum Beispiel G-sync oder FreeSync.

A: Die Dockingstation kann keine nVidia/AMD/Intel-Grafiktechnologien verwenden.

 

Frage: Ist es möglich, mit der Dockingstation/dem Grafikadapter die Bildfrequenz auf 120 Hz (144 Hz usw.) einzustellen?

A: Dies ist nicht möglich. DisplayLink-basierte Dockingstationen/Grafikadapter können nur maximal 60 Hz verarbeiten.

 

Frage: Ist es möglich, einen Touchscreen-Monitor anzuschließen?

A: Dies ist möglich, aber i-tec Technologies kann in diesem Fall keine technische Unterstützung bieten, da es sich um eine Technologie des Monitorherstellers handelt.

 

Frage: Das Bild auf dem angeschlossenen Monitor flackert.

A: Bitte versuchen Sie es mit einem anderen HDMI/DisplayPort-Kabel höherer Qualität, das kann Ihr Problem oft lösen. Starten Sie außerdem Ihren Laptop/Computer und auch die Dockingstation neu.

 

 

 

Frage: Kann ich einen Adapter verwenden, um das Signal von DVI/HDMI in DisplayPort umzuwandeln?

A: Sie können das Signal von HDMI in DisplayPort umwandeln, aber nur, wenn Sie einen aktiven (mit Strom versorgten) Adapter verwenden.

Daher kann ein passives (stromloses) Kabel/Adapter unter keinen Umständen verwendet werden. Passive Kabel/Adapter können nur DisplayPort-Signale in HDMI umwandeln.

 

Frage: Das USB/Thunderbolt-Kabel ist für meine Bedürfnisse zu kurz. Kann ich ein längeres Kabel eines anderen Herstellers verwenden?

A: Ja, es ist möglich, andere längere Kabel zu verwenden. Wir sind jedoch nicht verantwortlich für Probleme, die durch die Verwendung von Kabeln anderer Hersteller verursacht werden.

 

Frage: Welche Funktion hat die Power-Taste, wenn ich den Laptop damit nicht ein- und ausschalten kann?

A: Der Netzschalter dient zum Ein- und Ausschalten der Dockingstation.

 

Frage: Ich habe Lautsprecher/Kopfhörer an die Audiobuchse des Docks angeschlossen, aber sie geben keinen Ton wieder.

A: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie hier System und im Menü auf der linken Seite Sound aus und ändern Sie hier Ausgabegeräte.

 

Frage: Ich verwende in meinem Büro/Unternehmen eine Docking-Station, und wenn ich das Ethernet-Kabel an die Docking-Station anschließe, ist es nicht möglich, eine Verbindung zum Internet/lokalen Netzwerk herzustellen. Wenn ich dieses Kabel jedoch in den LAN-Anschluss meines Laptops stecke, funktioniert alles einwandfrei.

A: In einigen Fällen beschränken Unternehmen die Internet-/Local Area Network-Konnektivität auf Netzwerkelemente mit einer bekannten MAC-Adresse (jeder LAN-Anschluss hat seine eigene MAC-Adresse).

Sie können dies umgehen, indem Sie entweder die MAC-Adresse des LAN-Anschlusses im Dock manuell ändern, oder Sie können unsere i-tec Docker Pro Software (nur Windows) verwenden, um die MAC-Adresse von Ihrem Laptop auf das Dock zu klonen. i-tec Docker Pro ist kostenlos und kann von unserer Website heruntergeladen werden.

https://i-tec.cz/produkt/dockerprosw/

 

 

 

Frage: Ich habe einen Laptop mit einem Thunderbolt 3/4- oder USB-C-Anschluss, doch der Laptop lässt sich nicht aufladen.

A: Gemäß den Spezifikationen für Thunderbolt 3/4 und USB-C ist die Stromversorgung von Laptops nur optional. Nicht alle Laptops erlauben diese Option, insbesondere Laptops mit Netzteilen über 100 W. Außerdem beschränken/blockieren einige Hersteller das Aufladen über Docks/Adapter, die nicht von diesem Hersteller stammen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr USB-C-Anschluss diese Anforderungen erfüllt, wenden Sie sich bitte entweder an den Gerätehersteller oder an unseren technischen Support: support@itecproduct.com.

 

Frage: Wenn ich meinen Laptop aus dem Ruhezustand aufwecke, wacht der externe Monitor nicht auf.
Antwort: Versuchen Sie, die Einstellung für den Monitoreingang von AUTO auf einen festen Monitoreingang zu ändern.
Wenn die automatische Suche nach einem aktiven Anschluss nach längerer Zeit keinen Eingang findet,
dann kann es sein, dass der Monitor in den Ruhezustand geht und nicht mehr auf das Signal vom Anschluss der Dockingstation reagiert.

Bei einigen Geräten müssen Sie den Ruhezustand deaktivieren, wenn Sie nach dem Aufwachen Probleme haben.

 

Frage: Unterstützt diese Dockingstation/Grafikadapter die Übertragung von Audiosignalen über HDMI oder DP?
A: Ja, wenn Ihr Monitor (Projektor) über integrierte Lautsprecher verfügt, ist eine Audiosignalübertragung über HDMI- oder DP-Kabel möglich. Sie müssen jedoch das Standard-Audiowiedergabegerät in den Einstellungen Ihres Betriebssystems ändern.

 

Frage: Ich habe ein analoges Standardmikrofon an den kombinierten Audioanschluss des Docks angeschlossen, aber das Mikrofon funktioniert nicht. Was ist der Grund?
Antwort: Der Kombi-Audioanschluss (TRRS) ist nicht mit analogen Standardmikrofonen kompatibel.

 

Frage: Kann ich mein Produkt dauerhaft (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche) in Betrieb halten?
A: Theoretisch ja, aber Dauerbetrieb ist nicht gut für die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit des Produkts. Wie jedes andere Gerät, das aktive On-Chip-Komponenten enthält, die mit Software- oder Firmware-Tools ausgestattet sind, muss die Docking-Station von Zeit zu Zeit neu gestartet werden, insbesondere in Bereichen, in denen sich angeschlossene Geräte abwechseln (typischerweise Hot-Desking und Hot-Plugging), um potenzielle Probleme zu vermeiden und einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Das ideale oder empfohlene Nutzungsszenario wäre, das Produkt mindestens dreimal pro Woche neu zu starten oder auszuschalten. Docking-Stationen, die nicht mit einer EIN/AUS-Taste ausgestattet sind, können durch Abziehen des Netzteils ausgeschaltet werden.

 

Frage: Bei meinem MacBook 13″ / 15″ 2016 und neuer funktioniert mein WiFi oder Bluetooth nicht mehr, oder meine an das Dock angeschlossenen USB 3.0-Geräte werden getrennt. Wo liegt das Problem?
A: Dieses Problem wird durch Störungen im 2,4-GHz-Band verursacht. Eine mögliche Lösung besteht darin, das Dock an den Thunderbolt 3/4 (USB-C)-Anschluss des Macs auf der linken Seite, die Ihnen am nächsten ist, anzuschließen oder die Anschlüsse auf der rechten Seite zu verwenden. Diese Anschlüsse befinden sich am weitesten von der WiFi-Antenne entfernt. Eine andere Lösung besteht darin, das 5-GHz-Band zu verwenden und die Dockingstation so weit wie möglich vom Monitor Ihres Macs entfernt zu platzieren. Weitere Informationen finden Sie hier: https://support.apple.com/en-us/HT201163

 

Frage: Ich habe Ihr Gerät und die Bildübertragung funktioniert nicht.
A: Ihr Gerät muss die Systemvoraussetzungen erfüllen, insbesondere die Unterstützung des DP Alt.-Modus am USB-C-Anschluss. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob DP Alt. Modus nicht sicher sind, kontaktieren Sie bitte entweder den Gerätehersteller oder unseren technischen Support unter: support@itecproduct.com.

 

Frage: Warum funktioniert nur die Spiegelung oder nur ein Videoausgang auf meinem MacBook?
A: Leider unterstützt macOS die MST-Technologie nicht und ist nur in der Lage, beide Ausgänge zu spiegeln, oder es kann nur ein Ausgang funktionieren. (Gilt nicht für Displaylink-basierte Dockingstationen, deren P/Ns mit CA oder U3 beginnen)

 

Frage: Das Bild in der Dockingstation flackert.
A: Wenn dieses Phänomen bei Ihnen auftritt, ist möglicherweise die Bildwiederholfrequenz des Monitors falsch eingestellt. Wenn Ihre Bildwiederholfrequenz zum Beispiel auf 59 Hz eingestellt ist, stellen Sie sie bitte auf 60 Hz und umgekehrt. Versuchen Sie, den Monitormodus von DP 1.2 auf DP 1.4 umzustellen und umgekehrt. Schalten Sie alle zusätzlichen Monitortechnologien aus: G-Sync, FreeSync, HDR usw.
Frage: Ist es möglich, HP-Notebooks, die mit der Thunderbolt 3/4-Technologie ausgestattet sind, mit dieser Dockingstation zu laden?
Antwort: Hewlett-Packard hat in einigen seiner Notebook-Modelle eine proprietäre Technologie implementiert, die das Aufladen nur bei Verwendung von Original-HP-Docks ermöglicht. Bitte prüfen Sie die Kompatibilität Ihres Notebooks bei Ihrem Händler oder wenden Sie sich an den technischen Support von HP.

 

Frage: Muss ich vor der Verwendung des Docks Treiber installieren?
A: Nein, die Installation ist nur unter Windows 7, Android und macOS erforderlich. Wir empfehlen jedoch immer, die neueste Version der Treiber von der Website hier zu installieren: Treiber

 

Frage: Kann ich einen anderen USB-C DP Alt an den USB-C Anschluss des Docks anschließen? Kann ich einen USB-C-USB-Anschluss mit einem USB-C-USB-Anschluss mit einem USB-C-USB-Anschluss verbinden?
Antwort: Nein, die Dockingstation und ihr USB-C- oder Thunderbolt-Anschluss müssen dafür ausgelegt sein. Wir geben dies immer in den Spezifikationen an.

 

Frage: Die LAN-Verbindung funktioniert auf meinem Android nicht.
Antwort: Die Ethernet-Unterstützung muss direkt vom Tablet-Hersteller unterstützt werden. Sie können die Unterstützung leicht in den Einstellungen überprüfen – „Netzwerkverbindungen“ – „Andere Netzwerke“ – und dort muss es einen Eintrag „Ethernet“ geben.

 

Frage: Alles funktioniert, aber es werden nur 10 Mbps angezeigt, wo liegt das Problem?
Antwort: Überprüfen Sie die gesamte Verkabelung zwischen dem PC/NB und dem aktiven Element und ziehen Sie die RJ-45-Stecker fest. Es hilft auch, das Ethernet-Kabel zwischen dem Adapter und dem aktiven Netzwerkelement (Hub, Switch, Router) durch ein zertifiziertes zu ersetzen. Das Einstellen eines bestimmten Wertes (anstelle von Auto Negotiation) in den Eigenschaften der Netzwerkadapter, dem Punkt Geschwindigkeit & Duplex kann ebenfalls eine Lösung sein.

 

Frage: Wo kann ich DisplayLink-Treiber für ChromeOS herunterladen?
A: Es besteht keine Notwendigkeit, Treiber für ChromeOS herunterzuladen oder zu installieren. Sie sind seit R51 in ChromeOS enthalten. Schließen Sie einfach die Dockingstation an.

 

Frage: Ich verwende ChromeOS und das Bild auf einem externen Monitor ist nicht flüssig/abgehackt.
A: In diesem Fall handelt es sich um ein Problem mit einer zu geringen CPU-Leistung.  In den meisten Fällen verwenden ChromeOS-Laptops weniger leistungsstarke Prozessoren und die DisplayLink-Software verwendet die CPU ausschließlich für Berechnungen.

 

Frage: Ich habe einen ChromeOS-Laptop mit zwei externen 4K-Monitoren. Gibt es eine Möglichkeit, die FullHD-Auflösung für beide Monitore einzustellen?
A: Leider kann man unter ChromeOS derzeit nur die Auflösung für einen Monitor einstellen. Der zweite Monitor ist auf die maximal mögliche (native) Auflösung eingestellt.

 

Frage: Kann ich dieses Dock unter Linux verwenden?
A: Ja, dieses Dock kann unter Linux verwendet werden. Von den Linux-Distributionen wird nur Ubuntu offiziell unterstützt. Sie können jedoch Treiber aus dem Internet herunterladen, die von der Linux-Gemeinschaft für viele andere Distributionen angepasst wurden.

Wo kaufen

Für Endkunden
Verkaufsnetze

Für Reseller
Distributoren
Premium Reseller